Typography

Netflix Sans – Netflix entwickelt eigene Schriftart

Bisher setzte der Streamingdienst Netflix auf die von dem Amerikaner Tobias Frere-Jones entworfene Schriftart „Gotham“, die auch schon in Obamas Wahlkampf, beim Fernsehsender VOX oder bei den Alterseinstufungen vor US-Filmtrailern Verwendung fand.

Um den eigenen Auftritt einzigartiger zu gestalten und nebenbei noch Lizenzgebühren in Millionenhöhe einzusparen, hat Netflix‘ internes Designteam nun zusammen mit Dalton Maag die neue Schriftart Netflix Sans entwickelt, die bereits jetzt überall auf der Netflix-Webseite zum Einsatz kommt.

Who's watching? - Netflix Sans
Who’s watching? – Netflix Sans

Netflix Sans wirkt auf den ersten Blick recht schlicht, kleine Besonderheiten, wie die Kurve oben im „t“, die an die Krümmung des Netflix-Logos erinnern soll, sind subtil, machen die Font aber einzigartig.

Netflix and Dalton Maag: Netflix Sans
Netflix and Dalton Maag: Netflix Sans
Netflix Sans und Gotham nebeneinander
Netflix Sans und Gotham nebeneinander, die Unterschiede sind minimal

Im normalen Text fällt die Schrift kaum auf und die wenigsten werden überhaupt bemerken, dass Netflix die Schriftart geändert hat, ab einer gewissen Größe, insbesondere mit filmischem Hintergrund, wirkt die Font aber doch ziemlich beeindruckend. Aufwand und Kosten haben sich da meiner Meinung nach durchaus gelohnt. Es ist was eigenes, ohne zu sehr aus dem Rahmen zu fallen.

Netflix and Dalton Maag: Netflix Sans
Netflix and Dalton Maag: Netflix Sans

Erstaunlich ist eigentlich nur, dass Netflix so lange damit gewartet hat, eine eigene Font zu entwickeln, die Kosten dafür sind vermutlich schon nach einem Monat wieder drin.

via It’s Nice That & t3n

Kommentar verfassen